Familie mit rotem Ball - Nasenbluten und blaue Flecken sind häufig ein Zeichen für das von-Willebrand-Syndrom

Machen Sie den Test!

Unentdeckte Gerinnungsstörungen können lebensgefährliche Blutungskomplikationen auslösen

Hinweis: Wenn bei Ihnen seit der Einnahme von Medikamenten wie z.B. Schmerz- oder Rheumamittel oder Medikamente zur Blutverdünnung eine Blutungsneigung besteht, ist der folgende Test zur Bestimmung der Blutungsanamnese untauglich.

Seite 1 von 1
1. Heilen Ihre Wunden schlecht ab?
ja nein
2. Haben Sie mehr als 1-2mal pro Woche blaue Flecken oder kleine, punktförmige Blutungen?
ja nein
3. Haben Sie ohne andere Ursachen, wie Infekte der Atemwege, trockene Luft, starkes Schneuzen vermehrt Nasenbluten?
ja nein
4. Haben Sie vermehrtes Zahnfleischbluten?
ja nein
5. Haben Sie ungewöhnlich lange (länger als fünf Minuten) bzw. verstärkte Blutungen nach Schnitt- oder Schürfwunden? (z.B. durch Rasieren)
ja nein
6. Hatten Sie in der Vergangenheit ungewöhnlich lange Blutungen während oder nach Operationen? (z.B. Mandeloperation, Blindarmoperation, Geburt)
ja nein
7. Gab oder gibt es Fälle von Blutungsneigung in der Familie?
ja nein

Nur von Frauen auszufüllen

8. Dauert Ihre Regelblutung länger als sieben Tage und verbrauchen Sie mehr als sechs Tampons oder Binden pro Tag?
ja nein
 

in Zusammenarbeit mit

Logo DHG Logo IGH Logo BDIZ EDI Logo BVF Logo GTH Logo Csl Behring