Anamnesebögen

Im Fragebogen werden gerinnungsbeeinflussende Medikamente berücksichtigt. 

Ist mindestens eine Frage mit „ja“ beantwortet, besteht eine positive Blutungsanamnese.

 

Mithilfe eines standardisierten Anamnesefragebogens kann ein von-Willebrand-Syndrom vom behandelnden Arzt oder Ärztin einfach erkannt werden.

Der Fragenkatalog besteht in zwei Ausführungen, einmal für Erwachsene und einmal für Kinder. Die Ausführung für Kinder beinhaltet eine Familienanamnese. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Fragen getrennt von Vater und Mutter so genau wie möglich beantwortet werden.

  • Im Fragebogen werden gerinnungsbeeinflussende Medikamente berücksichtigt. 
  • Ist mindestens eine Frage mit „ja“ beantwortet, besteht eine positive Blutungsanamnese.
  • Sind mindestens vier Fragen mit „ja“ angekreuzt und gerinnungsfördernde Medikamente ausgeschlossen worden, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Gerinnungsstörung wie z. B. das von-Willebrand-Syndrom vor.

Anamnesefragebögen für Erwachsene und Kinder in verschiedenen Sprachen können Sie hier downloaden oder bestellen.